Falls Du zu den vielen Frauen gehörst, die (gerade am Anfang ihrer Selbständigkeit) Angst haben, sich sichtbar zu machen, verzage nicht! Statt Dich aufgrund Deiner Angst schlecht zu fühlen, ermutige ich Dich, stolz auf Dich zu sein. Hinter der Angst liegen nämlich besondere Eigenschaften verborgen, die Dich auf natürlich Art zu einem Kunden-Magnet machen können.

„Ich sehe die Angst nicht mehr als etwas Schlechtes an, sondern als einen Wettbewerbsvorteil!“

Ich weiß noch, wie ich geschwitzt habe, bevor ich mit MAMA Revolution online gegangen bin.

Neben totaler Freude und Aufregung gingen mir zig Bedenken durch den Kopf:

  • Was ist, wenn es niemandem gefällt?
  • Was ist, wenn ich kritisiert werde?
  • Was ist, wenn keiner Interesse zeigt?

Ich habe etliche Gründe gefunden, warum meine Internetseite noch nicht fertig für die Öffentlichkeit war und meine Webdesignerin fast in den Wahnsinn getrieben.

Dann, eines schönen Morgens fiel ich beim eMail checken fast rückwärts vom Stuhl vor Schreck. In knappen Zeilen hatte mich meine Webdesignerin darüber informiert, dass sie meine Seite jetzt online geschaltet hatte.

Mein erster Impuls war: „Ich muss das sofort rückgängig machen und ihr eine saftige Beschwerdemail schreiben!“ Doch nachdem ich mehrmals tief durchgeatmet hatte, wurde mir klar: „Recht hat sie! Die Seite ist fertig und jetzt gibt es kein zurück mehr. Puh!“

Die Angst, mich sichtbar zu machen, taucht auch heute immer mal wieder auf. Doch im Laufe der Zeit habe ich eine neue Haltung gegenüber der Angst gewonnen.

Ich sehe sie nicht mehr als etwas „Schlechtes“ an, sondern als einen Wettbewerbsvorteil!!!

Schaue Dir mein Video an, um den Schatz hinter Deiner Angst zu entdecken.

Drei natürliche Eigenschaften, die Du super einsetzen kannst, um Kunden zu gewinnen und Dein Business voran zu bringen!

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded.
I Accept

 

Kennst Du diese Angst aus eigener Erfahrung und kannst Du die drei Eigenschaften in Dir sehen? Wann bist Du das letzte Mal über Deine Angst hinaus gegangen und was hat sich dadurch getan? Was könnte ein Schritt sein, um Dich noch sichtbarer zu machen? Die anderen Mamas und ich freuen uns total von Dir in den Kommentaren zu erfahren und Dich zu unterstützen. 🙂