Brauchst Du als Expertin immer die perfekte Antwort?

2018-12-19T08:47:29+00:00Von |1 Kommentar

Kürzlich habe ich in meinem 5-Jahres-Journal geschmökert und über ein Zitat meiner Tochter geschmunzelt:

“Ich glaube an alle halb. An den Weihnachtsmann, an den Osterhasen, an die Zahnfee. Der Osterhase und die Zahnfee, das seid ihr, Mama. Aber ich frage mich: Wie kommt das Geschenk unter das Kopfkissen?”

Diese Frage bringt mich zum Lachen und zum Reflektieren. Ich finde es so schön, dass sich meine Tochter, so wie alle anderen Kinder, vom Unbekannten verzaubern lässt.

Keine Antwort zu haben ist für Kinder eine Einladung zum Forschen, Träumen und Fantasie anregen.

Für Erwachsene ist der Zustand des Nicht-Wissens eher unangenehm und etwas peinlich. Vor allem als Unternehmerin und Expertin, die ja auf jede Frage ihrer Kunden die perfekte Antwort haben muss….

Oder stimmt das vielleicht gar nicht?

Je länger ich als Coach und Mentorin tätig bin, desto demütiger werde ich angesichts der Weisheit und Intuition, die meine Kundinnen führt.

Sich dieser höheren Intelligenz zu öffnen, bedeutet Raum zu machen für neue, frische Ideen und innovative Lösungen.

Bettina Kawerau von www.startupmums.de positioniert sich gerade bewusst als Expertin, die noch nicht alle Antworten kennt. Ihr Projekt richtet sich an Mütter, die zusammen mit ihr herausfinden möchten, wie ein Online-Business funktioniert und ob es für sie in Frage kommt.

 

 

Bettina generiert ein eigenes Einkommen als virtuelle Marketing-Expertin für verschiedene Auftraggeber. Startupmums ist zur Zeit noch eine Spielwiese zum Forschen und Wachsen für sie. Möchtest Du mit ihr verschiedene Optionen des Online-Business erforschen, dann besuche sie hier: www.startupmums.de

Viele Unternehmerinnen, die im Begriff sind, mit ihrem sichtbar Thema nach draussen zu gehen, fragen sich: Habe ich überhaupt die Berechtigung das zu tun? Müsste ich nicht noch mehr wissen?

Dabei sehe ich es eher so: Nicht alles zu wissen hat große Vorteile. Denn es lässt Dich besonders präsent sein mit Deinen Kunden und hält Dich davon ab, ein Standardprogramm abzuspulen.

Jeder kennt das unangenehme Gefühl mit Menschen zu sprechen und nicht wirklich erkannt zu werden.

  • Sei kein Experte, der schon genau weiß, was zu tun ist, bevor Dein Kunde richtig ausgesprochen hat.
  • Sei lieber präsent, offen und demütig gegenüber der wahren Größe Deines Gegenüber.

Verbunden mit dem Know-how und der gebündelten Erfahrung, die Du bereits mitbringst, bietest Du auf diese Weise eine geniale Mischung an.

>> Wie siehst Du das? Was wird möglich, wenn Du Dich auf eine höhere Intelligenz in Deinen Kunden und in Dir selbst verlässt?

Bettina, ich und die anderen Mamas freuen uns über Deine Impulse. Bis gleich in den Kommentaren. 😉

Alles Liebe!

P.S. Wenn Du wie Bettina an einem Gruppen-Programmen oder Coaching von mir teilnehmen möchtest, dann gibt es ab Februar wieder freie Plätze zum unverbindlichen Kennenlerngespräch.

Beteilige Dich am Austausch

Ich verstehe :)

Ein Kommentar

  1. Alexandra Rosit-Hering 20. Dezember 2018 um 15:17 Uhr - Antworten

    Was für ein schönes herzerfrischendes Interview, Ihr Lieben. Kurz & knackig. Genau mein Geschmack 🙂
    Ich stimme Euch zu, die Lösung liegt in uns!
    Die Kunst ist dabei, eine Menge Vertrauen und Geduld zu haben. Immer wieder und wieder den inneren Focus zu halten!
    Zum Glück haben uns vor 100 Jahren schon viele großartige Frauen vorgemacht, wie “Frau” für ihre Leidenschaft einstehen und ihren Weg gehen kann 🙂
    Trauen wir uns unsere innere Wahrheit zu leben und unser Business so zu gestalten, wie es für uns passt.

    Viele liebe Grüsse an Euch, Alexandra