Sarah Saxx, Mama von zwei kleinen Töchtern, hat die einzigartigen Möglichkeiten genutzt, die das Internet für leidenschaftliche Schreiber-Seelen bereit hält. Mit ihrem Debütroman „Auf Umwegen ins Herz“ ist sie innerhalb von 8 Tagen auf Platz 1 der Amazon Kindle-Bestsellerliste gelandet. Damit Du das auch schaffen kannst, erklärt die Self Publisherin im Interview ihre Vorgehensweise. 

 

Umschlag_eBook.indd

MAMA REVOLUTION: Liebe Sarah, Du hast eines Tages beschlossen, Deinen Traum vom Schreiben umzusetzen und einige Monate später warst Du bereits Amazon Bestsellerautorin. Was hast Du richtig gemacht?

Sarah Saxx: Ich hab ehrlich keine Ahnung. *lach* Als ich mit dem Schreiben meines Debüts im April 2013 begann, war zuerst nur der Wunsch da, die Geschichte in Worte zu fassen.

Erst als ich so richtig im „Fluss“ war, kam der Wunsch auf, damit auch Leser zu erreichen und da dachte ich mir: „Wenn ich veröffentliche, dann will ich alles richtig machen – ich will, dass mein Buch von einem Verlagsprodukt nicht zu unterscheiden ist!“

„Da ich vor der Geburt meiner Töchter in einer Marketing-Abteilung gearbeitet hatte, habe ich mir die Seite der Vermarktung natürlich besonders zu Herzen genommen und mir viel von anderen, bereits erfolgreichen Self Publishern abgeguckt.“

Ich wollte nicht einfach irgendwas irgendwie auf den Markt bringen, nach dem Motto „Es wird schon jemand kaufen“, sondern ich habe versucht, von den Besten zu lernen.

„Außerdem stellte ich mir die Frage: Was würde mir als Leser gefallen? Und das ist definitiv, nahe am Autor und seinem Schreibprozess zu sein.“

Also hab ich eine Webseite erstellt zu einem Zeitpunkt, da hatte ich gerade einmal 1/3 des Romans geschrieben und war somit noch weit entfernt von einer Veröffentlichung.

Parallel erstellte ich ein Facebook-Profil mit meinem Pseudonym, beziehungsweise die Fanseite mit dem „Gefällt-mir“-Daumen. Auch auf Twitter, Google Plus und Youtube kann man mich finden und mir folgen. Ich biete meinen Lesern somit seit Beginn an genügend Möglichkeiten, sich über mich und meine Arbeit zu informieren.

„Meinen Lesern habe ich also bereits im Vorfeld meinen Roman schmackhaft gemacht. So hab ich regelmäßige Textschnipsel als Appetithäppchen auf meinen sozialen Netzwerken veröffentlicht und den #SarahSaxxSonntag eingeführt.“

Bei diesem Event enthülle ich vor jeder Veröffentlichung jeden Sonntag ein Detail meines Romans: Titel, Cover, Kurzbeschreibung des Romans, Leseproben, Buchtrailer – bis das Buch zum Verkauf bereitsteht.

Eine weitere Voraussetzung für mich war die perfekte Ausführung des Romans an sich.

„Ich habe in ein Lektorat investiert, bei meinen jüngeren Romanen auch in eine Korrektorin. Das Cover und die Lesezeichen habe ich als Grafikerin natürlich selbst entworfen und auch beim Buchsatz habe ich penibel auf Details geachtet.“

Den Buchtrailer habe ich von meinem Bruder und seinem Team produzieren lassen, der „Digital Film & Animation“ in Wien studiert.

Ich habe also im Grunde nichts dem Zufall überlassen, sondern überall auf höchste Qualität gesetzt und mein Plan ist aufgegangen: Innerhalb von 8 Tagen landete mein Debütroman auf Platz 1 der Amazon Kindle-Bestsellerliste. Zu allem, was ich im Vorfeld steuern konnte, kam aber auf jeden Fall noch eine Riesenportion Glück hinzu.

 

MAMA Revolution: Worüber schreibst Du? Woher holst Du Dir Deine Inspiration?

Sarah Saxx: Ich schreibe, was ich selbst am liebsten lese: Liebesromane, die das Herz berühren. Jene, die den Leser mit diesem gewissen „Hach“-Gefühl wieder in das richtige Leben zurück entlassen.

„Ideen für meine Bücher finde ich überall. Sei es nun ein Lied, das eine Szene vor meinem inneren Auge ablaufen lässt, ein Film oder eine Person, die ich beim Einkaufen beobachte.“

Manchmal entsteht auch völlig aus dem Nichts eine Story in meinem Kopf, die ich möglichst schnell auf Papier festhalten will, um sie irgendwann aufzugreifen und daran zu arbeiten.

 

MAMA Revolution: Wie veröffentlicht man ein Manuskript bei Amazon? Kann das jeder? Welche Schritte bist Du bei diesem Prozess gegangen?

Sarah Saxx: Einfach gesagt: „Schreiben, Hochladen, Veröffentlichen.“

Aber dahinter stecken so viele einzelne Prozesse, die man beachten muss/kann, dass sie ganze Bücher füllen.

Die Schritte des Veröffentlichens lassen sich auch schwer verallgemeinern, da es so viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt, das Buch den Lesern zur Verfügung zu stellen: exklusiv auf Amazon oder über einen Distributor in den anderen Shops wie Thalia & Co.; als eBook oder auch als Taschenbuch. Lasse ich das Buch in einer Druckerei drucken oder wähle ich einen Print-on-Demand-Anbieter?

„Ich habe mir mehrere Sachbücher zu diesem Thema gekauft und Hilfe bei speziellen Gruppen auf Facebook oder bei passenden Blogs gesucht.“

Als Self Publisher muss man sich ja nicht nur mit dem Schreiben an sich beschäftigen, sondern auch mit allem rundherum: Cover, Titelschutz, Impressum, Buchsatz; mit der Preisgestaltung, mit Marketing-Aktivitäten, Gewinnspiele, Leserunden, Buchrezensenten und so weiter.

Hier einige Links, die ich persönlich für hilfreich empfinde:

 

MAMA Revolution: Was sind Deine drei wichtigsten Tipps für Erstautorinnen, die bei Amazon veröffentlichen möchten?

Sarah Saxx: Diese Tipps sollten alle beherzigen, die ein Buch veröffentlichen möchten, egal ob über Amazon oder andere Shops:

  • Sei professionell (deine zukünftigen Leser werden es honorieren),
  • authentisch (verstelle dich nicht und verstecke dich hinter einer Maske. Leser wollen Autoren, die sind wie du und ich) und
  • bleibe gelassen (wenn sich der Erfolg zu Beginn nicht einstellt, probiere es noch einmal und sei nicht frustriert. Und wenn du doch Erfolg hast, sind auch bald die ersten Neider an der Front, deren Sticheleien du an dir abprallen lassen musst).

 

MAMA Revolution: Du bist Mama von zwei kleinen Töchtern. Wie organisierst Du die Zeit zum Schreiben? Wie „beschützt“ Du Deine produktiven Phasen?

Sarah Saxx: Der erste Roman entstand in der Nacht, nachdem meine Kinder im Bett waren.

Als meine jüngere Tochter aber aktiver wurde, war ich abends viel zu müde, um noch einen einzigen sinnvollen Satz zu Papier zu bringen. Ich sah mich schon meine Schriftstellerkarriere an den Nagel hängen, als eine Autorenkollegin erzählte, sie schreibt von 4:00 bis 6:00 Uhr morgens. Zuerst dachte ich nur, sie sei völlig verrückt! Inzwischen bin ich genauso durchgeknallt.

„Ich stehe während meiner Schreibphasen um 4:00 Uhr auf und arbeite so lange an meinem Manuskript, bis die Kinder munter sind.“

Für mich ist es so wichtig, fixe Zeiten einzuplanen, in denen ich mich völlig ungestört meiner Kreativität widmen kann. Und wenn ich dafür um spätestens 21:30 Uhr im Bett sein muss, um es am nächsten Tag rechtzeitig an meinen Schreibtisch zu schaffen.

 

MAMA Revolution: Kannst Du schon vom Schreiben leben? Ist das ein Ziel von Dir? Wie stellst Du Dir Deine berufliche Zukunft als erfolgreiche Autorin vor?

Sarah Saxx: Nachdem nun mit Dezember meine Karenz (Elternzeit) vorbei ist, werde ich nicht mehr in meinen alten Job als Grafikerin zurückkehren, sondern möchte es tatsächlich wagen, ausschließlich vom Schreiben zu leben. Vor mir liegen jedoch noch 9 harte Monate, denn erst ab September 2015 bekomme ich für meine jüngere Tochter einen Kindergartenplatz. Ab dann wird meine Schreibzeit endlich auf den Vormittag verlegt. 😉

Mein Ziel ist, pro Jahr 4 – 5 Bücher zu veröffentlichen, wobei ich einen Teil davon als Self Publisher und einen anderen Teil als Verlagsautorin abdecken möchte.

 

MAMA Revolution: Was empfiehlst Du anderen Müttern, die auf dem Weg ihre Träume wahr zu machen gerade durch eine schwierige Phase gehen?

Sarah Saxx: Never give up, and never stop dreaming!

 

MAMA Revolution: Vielen Dank, liebe Sarah 🙂

Sarah Saxx: Ich hab zu danken, liebe Sandra, und ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog. 🙂

Sarah Saxx kannst Du auf ihrer Internetseite www.sarahsaxx.com oder bei Facebook besuchen.

 

Und jetzt würden Sarah und ich sehr gerne mehr von DIR erfahren, denn bestimmt hast Du auch schon mit dem Gedanken gespielt, ein Buch zu schreiben 🙂 Was ist Dein Buch-Traum? Wie ernst nimmst Du Deinen Wunsch zu Schreiben? Du bist herzlich eingeladen, Dir in den Kommentaren noch weitere Tipps von uns abzuholen 🙂