Was ist meine Dienstleistung wert? So findest Du zur nachhaltigen Antwort.

2018-11-26T12:09:06+00:00Von |3 Kommentare

Als Mutter im Business Aufbau kennst Du bestimmt die Frage. “Was ist meine Arbeit wert?” Und vielleicht haben Dich Deine eigenen Antworten bisher nicht 100% Prozent glücklich gemacht. Weil Du das Gefühl hast, Dir fehlt noch etwas, um richtig für Deinen Wert einzustehen:

  • Erfahrung?
  • Verfügbarkeit?
  • Reichweite?
  • Sichtbarkeit?
  • Zeit?
  • Technik Know-how?

Meine These ist: Die Unsicherheit, die Du manchmal spürst hat eine andere Hauptursache. Sobald Du sie durchschaust, wirst Du Dich als Mutter und als Unternehmerin natürlicherweise stärker und wichtiger fühlen. Also hör gut zu 😉

Die Frauen, die zu mir kommen, haben oft einen Wunsch gemeinsam: Sie möchten ihre Kinder genießen und gleichzeitig ihren eigenen Weg mit einem erfolgreichen Business gehen.

Das heißt, sie stecken einen Teil ihrer Energie, Zeit und Aufmerksamkeit in das Begleiten ihrer Kinder und einen weiteren Teil in ihre Selbständigkeit.

 

Wie beeinflusst es aber das Selbstbewusstsein einer Frau, wenn ihr mütterliches Engagement als Selbstverständlichkeit abgetan wird?

 

  • Frühstück für die Kinder machen
  • sie anziehen
  • stillen
  • wickeln
  • oder sie zur Schule bringen
  • Wehwehchen heilen
  • Trost spenden
  • zuhören
  • aufpassen
  • lange Zeit kaum durchschlafen
  • sich selbst für ein paar Jahre hinten anstellen
  • mit endloser Liebe da sein für einen anderen Menschen
  • damit er groß und stark wird….

 

Mutterschaft wird in unserer Welt fast nur dann lobend erwähnt, wenn sie unsichtbar ist. Mal abgesehen von ein paar nett gemeinten Werbespots zum Muttertag. Die “moderne” Mutter ist eine Frau, die es geschafft hat, sich aus der “Teilzeitfalle” zu befreien und die genauso lebt als hätte sie keine Kinder: finanziell unabhängig, mit viel beruflicher Verantwortung und einem aufregenden Freundeskreis.

Du und ich, wir stehen für ein anderes Modell. Für Wahlfreiheit in der Art wie wir unsere Mutterschaft leben und unsere Kinder begleiten. Trotzdem lässt uns das moderne Mutterbild nicht unberührt.

In diesem Kontext habe ich mit Denk-an-Dich Coach Simone Beez von www.mamamagie.de über das Wundermittel “Sich Zeit lassen” gesprochen und was Mütter tun können, die kurz vor der Erschöpfungskrise stehen.

 

For privacy reasons Vimeo needs your permission to be loaded.
I Accept

 

Oft geht es darum, den mentalen Knäuel zwischen innerer Wahrheit und äußeren Ansprüchen auseinanderzuknoten und dann den eigenen Bedürfnissen Raum zu geben, selbst wenn es am Anfang nur eine 5-Minuten Auszeit ist.

Simone ist Teil meines Rückenwind Jahresprogramms und hat sich ein Jahr Zeit gelassen, um sich authentisch und wirkungsvoll als Expertin im Netz zu positionieren. Jetzt kann sie die Früchte ihrer Arbeit ernten und Mütter aus dem Perfektions-Hamsterrad herauslocken, ohne dass sie den Aufbau ihres Business übers Knie brechen musste. Für ihre inspirierenden Magic Monday Mails kannst Du Dich hier eintragen.

 

Mutterschaft und Unternehmerschaft lassen sich gut miteinander verbinden, wenn Du Dir …

1.) die Freiheit nimmst, Deinem eigenen Rhythmus zu folgen und

2.) Deine Mutterschaft innerlich nicht als Ablenkung von Deinen “wirklich wichtigen” Business Aufgaben abwertest.

Mit meinem Teilzeit-Online-Business habe ich von Anfang einen konstanten Kundenstrom  und inzwischen auch 5-stellige Launches für Gruppenprogramme initiiert.

Aber ich habe auch bei vielen Trends nicht mitgemacht. Ich habe noch keine einzige Challenge organisiert, mein Pinterest und mein Instagram Account warten seit Jahren auf Belebung und ich verkaufe noch immer keinen digitalen Selbstlernkurs.

Solltest Du Dich also dabei ertappen, den Wert Deiner Arbeit zu hinterfragen, dann mach Dir bewusst, dass Deine Ansprüche an Dich wahrscheinlich fremdgefärbt sind.

  • Die Medien reden ein bisschen mit
  • ebenso die Schwiegereltern und
  • auch die Mitbewerberinnen auf Facebook

 

Doch was bleibt übrig, wenn Du die Außenwelt ausblendest und nur auf Dich hörst?

Was ist dann wirklich wichtig?

Was ist dann Deine Arbeit wert?

Welche Produkt-Preise ergeben sich dann ganz natürlich?

 

>> Deine Antwort interessiert mich sehr! Auch Simone und die anderen Leserinnen würden gerne wissen, was für Dich sichtbar wird, wenn Du die Stimmen der anderen ausblendest. Lass uns teilhaben an Deinen Gedanken und uns gleich in den Kommentaren treffen, ja? 🙂

>> und noch etwas: Wenn Du an Unterstützung von mir interessiert bist in 2019, dann kannst Du im Dezember ein unverbindliches Kennenlerngespräch hier buchen.

 

Alles Liebe!

 

Beteilige Dich am Austausch

Ich verstehe :)

3 Kommentare

  1. Alina 8. Dezember 2018 um 12:49 Uhr - Antworten

    Liebe Sandra, ein wichtiges und aktuelles Thema bei mir. Vielen Dank, dass Dein Beitrag wieder zur rechten Zeit zu mir kommt! Ich denke auch oft an Deine Worte, dass man sich mit eigenen Preisen gut fühlen muss und man wächst mit der Zeit in höhere Preise.
    Danke auch an Simone für ihren Beitrag.

    • Sandra Heim 13. Dezember 2018 um 11:08 Uhr - Antworten

      Liebe Alina, das freut mich zu hören. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit Deinem neuen Geburtsvorbereitungskurs. Du bist genau die Richtige dafür! Alles Liebe, Sandra

  2. Simone 26. November 2018 um 13:22 Uhr - Antworten

    Liebe Sandra, da hast Du mal wieder eine sehr stimmige Brücke geschlagen. Zwischen unserem Gespräch und den Werten/Möglichkeiten für selbständige Mütter. Ja, wenn wir Mutterschaft so leben wollen wie wir sie für uns definieren, dann geht vielleicht kein Vollzeit-Business. Dann ist das Business-Wachstum etwas langsamer und auch nicht alle Social Media Kanäle können wertvoll bespielt werden, egal wie viele Planungs-Tools wir dafür verwenden. Denn was letztlich zählt ist die Qualität und der Inhalt.
    Sowohl im Business als auch im magisch Mama-Sein 😉
    Und das finde ich einfach großartig.

    Ich freue mich über Kommentare und beantworte auch gerne Fragen zum Interview. Entweder hier direkt oder drüben bei MamaMagie….ist nur einen Klick entfernt, weil Sandra so grandios verlinkt hat.
    Herzensgrüße & vielen Dank für diese wunderbare Plattform!
    Simone