Online Kunden zu gewinnen ist einfacher als Du denkst – Aktiviere Deinen Kundengewinnungs-Magnetismus

2018-06-06T12:45:15+00:00Von |6 Kommentare

Wie Du Deinen Kundengewinnungs-Magnetismus in sieben Schritten aktivierst, ohne Facebook Anzeigen zu schalten oder SEO Expertin zu sein…

Seit einigen Wochen lasse ich mich ein Mal pro Woche von einer Personal Trainerin “quälen”, die mir nach 9 Mama-Jahren ohne Sport wieder hilft, richtig fit zu werden.

Okay, “quälen” ist übertrieben, aber meistens verlasse ich Charlottes Trainingsraum schleichend und mit hoch rotem Kopf…

Der Prozess, für den ich mich bei ihr verpflichtet habe, hat nicht nur eine Wirkung auf meinen Körper. Ich spüre, wie ich generell stärker werde und auch Lektionen für mein Business lerne.

Zentral im Training ist, dass ich alle Übungen von meinem KERN heraus umsetze.

Gewichte heben, Liegestützen machen – all das wird leichter und ausbalancierter, wenn ich meine Muskeln in der Körpermitte richtig anspanne.

Übertragen auf das eigene Business gibt es erstaunliche Parallelen.

 

Online Kunden zu gewinnen wird leichter, wenn Du von einem starken Kern heraus handelst.

 

Wenn Frauen zu mir ins Erstgespräch kommen, die trotz bestehender Internetpräsenz keine oder kaum Kunden gewinnen, dann bestätigt meistens ein kurzer Blick auf ihre Webseite meine Vermutung.

Ich frage: “Wen hast Du im Kopf gehabt, als Du Deine Startseite geschrieben und Deine Angebote aufgesetzt hast?”

Und die Antwort ist meistens: “Mmh, so richtig konkret eigentlich niemanden.”

Mit einer diffusen Vorstellung von potenziellen Kunden ein erfolgreiches Business zu führen ist genauso unrealistisch als würde ich mich nach 6 Wochen Personal Training für den New York Marathon anmelden.

Während ich also weiterhin an einem starken Kern im physischen Sinne arbeite, kannst Du mit folgenden Schritten Deinen Business-Kern stärken.

 

7 wesentliche Schritte, um online mehr Kunden zu gewinnen

 

1. Rolle den roten Teppich aus

Stell Dir vor, Dein Business ist Dein VIP-Event. Die Personen, mit denen Du wirklich gerne zusammen arbeitest, dürfen über den roten Teppich marschieren.

Die anderen müssen leider draussen bleiben.

Kunden, die Deine Arbeit hinterfragen, die nur schleppend zahlen, die Energie absaugen, usw, haben nichts auf Deinem Event zu suchen. Du darfst wählerisch sein.

Wer schafft es auf Deine große Party?

 

2. Definiere die Ausgangsposition Deiner VIPs

Um die richtigen Gäste einladen zu können, musst Du ihre Adresse kennen. Das heißt, Du holst potenzielle Kunden nur dann ab, wenn Du ihren aktuellen Standort kennst und  beschreiben kannst.

Schau Dir die Personen auf Deinem roten Teppich an und pick Dir einen besonders sympathischen Gast heraus.

Dieser Mensch hat ein Ziel, eine Sehnsucht. Vielleicht möchte er wieder gesund und beweglich werden, vielleicht möchte er glücklich vegan leben oder selbstsicher “nein” sagen können.

Was hält Deinen VIP davon ab, sein Ziel zu erreichen? Was macht ihm Probleme? Was fordert ihn heraus?

 

3. Gewinne Klarheit über den Wunschzustand

Die Zeiten, in denen Du Partys besucht hast, nur um Partys zu feiern, sind wahrscheinlich genauso lange vorbei wie bei mir 🙂

Ich für meinen Teil bin sehr wählerisch geworden wo und mit wem ich meine kostbare Zeit teile. Das gleiche gilt für Deine VIPs.

Sie kommen nur auf Dein Event, wenn sie einen Grund dafür haben und davon ausgehen, dass sie sich nach der Party besser fühlen als vorher.   

Wonach sehnt sich Dein VIP? Wo sieht er sich in 6 bis 12 Monaten, wenn alles gut läuft? Was ist sein langfristiges Ziel?

 

4. Benutze die Sprache Deiner Kunden

Der Kern Deines Business ist die Klarheit über Punkt 1 bis 3. Je klarer Du hier bist, desto leichter funktioniert die Kundengewinnung.

Selbst wenn Du bereits ein laufendes Geschäft besitzt braucht es an dieser Stelle immer wieder Finetuning. Denn Du wächst und veränderst Dich, und somit auch die Personen, die zu Dir über den roten Teppich dürfen.

Ein weiterer, wesentlicher Schritt ist es, Deine Wunschkunden mit der Sprache zu erreichen, die sie selbst verwenden.

Stell Dir vor, Dein VIP-Event wäre eine lockere Pool-Party mit House Musik. Wie formulierst Du Deine Einladung? Bestimmt nicht: “Verbringen Sie nette Stunden in angenehmer Gesellschaft am Wasser”….

Wie beschreibt Dein VIP seine Probleme, wenn er mit Freunden spricht? Was sagt diese Person, wenn sie von ihren Träumen und Zielen spricht?

 

5. Suche Dir ein Landingpage Vorbild

Sobald Du die Schlüssel-Begriffe kennst, die Deinen VIP ansprechen, bist Du bereit, um Deine Einladung zu gestalten.

Das heißt, Du fasst auf einer Landingpage alle Erkenntnisse von Punkt 1 bis 4 zusammen und gibst Deinem VIP die Chance, Dich zu buchen.

Vielleicht bietest Du zunächst eine kostenfreie Challenge an, oder Du testest Dein Angebot mit einer kleinen Pilotgruppe…

Ich finde es an dieser Stelle immer sehr hilfreich mir 1 bis 2 Vorbild-Landingpages zu suchen. Eine gelungene Verkaufsseite ohne jeden Anhaltspunkt zu gestalten, kann mühselig sein.

Eine Kundin von mir, die alle diese Punkte erst kürzlich erfolgreich umgesetzt hat, und gerade mit ihrer ausgebuchten Pilotgruppe durchstartet, ist Marieluise Römer. Schau Dir ihre Landingpage hier als Beispiel an: Autoimmun Foodcoaching. 

Was könnte Dein Aufhänger für eine Challenge oder Pilotgruppe sein? 

 

6. Benutze Dein Gehirn als Google Suchmaschine

Jetzt geht es darum, Deine Einladung an Deine VIPs zu verteilen.

Du brauchst dafür keinen massiven Website-Traffic, sondern einfach ein paar Blogs, Online-Magazine oder Facebook Gruppen, die von Deinen Kunden besucht werden.

Die meisten Online-Unternehmer sind offen für Kooperationen. Also frag einfach bei potenziellen Kooperationspartnern nach, ob Du einen entsprechenden Gastartikel oder Post veröffentlichen darfst.

Welche 5 Orte (Blogs, etc) im Netz fallen Dir spontan ein, die Dein VIP gerne besucht?

 

7. Mach Dich locker 

Wahrscheinlich bist Du noch nicht an dem Punkt, an dem Du tausende von Abbuchungen auf Deinem Digistore Konto anpeilst.

Wahrscheinlich geht es Dir einfach darum, erste zahlende Kunden zu gewinnen oder einen überschaubaren, kontinuierlichen Kundenstrom zu erzeugen, bzw. zu erhalten.

Halte Dir einfach immer wieder klar vor Augen

  • wer über Deinen roten Teppich darf,
  • wie diese Person von Deinem Angebot profitiert
  • und was Dein VIP lesen muss, um sich angesprochen zu fühlen.

Voilá 🙂

 

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig Mut machen mit meinen Tipps. Ich würde jetzt sehr gerne von Dir wissen: Was sind Deine Herausforderungen bei der Kundengewinnung? Und was funktioniert schon? Die anderen Mamas und ich freuen uns auf Deine Impulse. Bis gleich in den Kommentaren 🙂

Beteilige Dich am Austausch

* Mit Deinem Häkchen machst Du klar, dass Du das alles schon längst verstanden hast...

Ich verstehe :)

6 Kommentare

  1. ANITA 14. Juni 2018 um 8:21 Uhr - Antworten

    Liebe Sandra, du bringst auch einen alten Hasen wie mir wieder das hoppeln bei🤗 wichtig ist auch immer wieder Feintuning zu .achen und neugierig zu bleiben. Aber wem sag ich das… lach😊😊

    • Sandra Heim 14. Juni 2018 um 9:37 Uhr - Antworten

      Haha, das freut mich aber, liebe Anita 🙂 Auf die alten Hasen! Alles Liebe, Sandra

  2. Alexandra Marko-Hinteregger 4. Juni 2018 um 15:46 Uhr - Antworten

    Liebe Sandra,

    danke für deine Blogartikel!
    Immer wieder die reine Freude, so viel Klarheit und positive Energie und Motivation!
    Vielen Dank dafür!

    • Sandra Heim 5. Juni 2018 um 12:26 Uhr - Antworten

      Ganz lieben Dank für Dein Feedback, Alexandra! Das motiviert mich immer weiterzumachen 🙂

  3. Alina Todorova 3. Juni 2018 um 8:42 Uhr - Antworten

    Liebe Sandra,
    wie immer weißt Du zum richtigen Zeitpunkt zu motivieren und zu beruhigen!
    Danke!

    • Sandra Heim 4. Juni 2018 um 11:07 Uhr - Antworten

      Liebe Alina, das freut mich zu lesen 🙂 Eine Motivation für Dein Projekt zu sein ist mir eine Ehre! Alles Liebe für Dich, Sandra